Andalusien Rundreise | Spanien
Reiseart: Flugreise
Reisedatum: 24. April - 01. Mai 2022
Reisedauer: 8 Tage
Preis pro Person: ab 1.590,00 EUR

Highlights an der SĂŒdkĂŒste Spaniens

OlĂš! Andalusien per Rundreise zu entdecken ist eine großartige Gelegenheit, Land und Leute kennen zu lernen. Dank des milden Klimas in Andalusien ist es ohne Probleme möglich, die Region ganzjĂ€hrig zu bereisen. Vor allem die spanisch-arabische Kultur drĂŒckt Andalusien seinen ganz eigenen und einzigartigen Stempel auf. Of werden Sie das GefĂŒhl haben, innerhalb einer Stadt zwei verschiedene LĂ€nder zu finden!
Malaga ist unserer Meinung nach der perfekte Einstieg fĂŒr diese ereignisreiche Rundreise. Die Stadt liegt direkt am Meer, ist umgeben von Bergen und hat vor allem in den letzten Jahren einen riesigen Aufschwung erlebt - lassen Sie sich ĂŒberraschen und kommen Sie mit auf diese wunderschöne arrangierte Reise ins schöne Spanien!

Reiseprogramm:

1.Tag: Wien – Málaga – Ronda (A)
Flug von Wien nach MĂĄlaga mit Austrian 09:35 – 12:55  OS385. Anschließend Transfer nach Ronda und spĂ€tes Abendessen im Hotel.

2. Tag: Ronda und Ausflug nach Gibraltar (F/A)
Die Stadt Ronda, die als GeburtsstĂ€tte des Stierkampfes gilt, schwebt wie ein Adlerhorst ĂŒber einer tiefen Schlucht. BerĂŒhmt ist die „Schule von Ronda“: Sie lehrt den Kampf gegen den Stier mit Capa, Muleta und Espada, mit denen der Matador dem Stier zu Fuß und nicht mehr zu Pferd entgegentritt. Ernest Hemingway und Orson Welles kamen oft in die Arena von Ronda, um den Toreros zuzusehen. In die Literatur ist Ronda ebenfalls eingegangen: Das Vorbild fĂŒr „Carmen“ soll im Schmugglernest Ronda den MĂ€nnern den Kopf verdreht haben. Auch Rainer Maria Rilke und James Joyce liebten Ronda. Auf dem Stadtrundgang sehen wir u.a. die altehrwĂŒrdige Stierkampfarena*, die Kirche Santa Maria la Mayor, das Don-Bosco- Haus und die römisch-maurische BrĂŒcke ĂŒber den Tajo. Gegen Mittag brechen wir nach Gibraltar auf. England eroberte Gibraltar wĂ€hrend des Spanischen Erbfolgekriegs 1704 und bekam es neun Jahre spĂ€ter „auf unbegrenzte Dauer“ durch den Vertrag von Utrecht ĂŒbereignet. Als Tor zum Mittelmeer war „The Rock“ in Kolonialzeiten von großer Bedeutung. Jedes Jahr strömen rund vier Millionen Menschen ĂŒber die Grenze in La Linea, um dieses an Andalusien hĂ€ngende StĂŒckchen England zu besuchen: Pubs, Ale, Fish and Chips, Pfund Sterling und Bobbys – ein starker Kontrast zu Spanien! Die Erkundung Gibraltars erfolgt in Minibussen. SelbstverstĂ€ndlich kommen Sie auch am berĂŒhmten Affenfelsen vorbei. Es heißt, dass die Briten Gibraltar nur so lange behalten, wie die Affen bleiben. Weiterfahrt nach Jerez, der berĂŒhmten Stadt der Pferde, der Stiere und natĂŒrlich des Sherry-Weines.


3. Tag: Jerez (Stadt des Sherry) & Cådiz (F/A)
Besichtigung einer bekannten Sherrykellerei* (GonzĂĄlez Byass). In den Bodegas werden die verschiedenen Typen von Sherry in speziellen EichenfĂ€ssern gekeltert und wir haben Gelegenheit, die besten Sorten zu verkosten. Ob der trockene „Fino“ oder der sĂŒĂŸe „Oloroso“ – Sie werden auf den Geschmack kommen. Am Nachmittag spazieren wir durch die pittoreske Altstadt von CĂĄdiz, die ihre Glanzzeit nach der Entdeckung Amerikas erlebte. Die Stadt wurde zu einem bedeutenden Handelsplatz und zum wichtigsten Hafen der spanischen Flotte. Starke Mauern schĂŒtzen die Stadt gegen die Wogen des Meeres, dessen Gezeitenunterschied hier fast zwei Meter betrĂ€gt. Die hohen weißen FlachdachhĂ€user mit ihren charakteristischen verglasten Balkonen („Miradores“) und die mit Palmen bepflanzten Parks verleihen der Stadt einen ganz eigenen Reiz. Unser Spaziergang endet auf der Plaza Tapete, die wegen ihrer vielen BlumenstĂ€nde auch Plaza de las Flores genannt wird. Am Abend treffen wir in Sevilla ein.

4. Tag: Sevilla – die Hauptstadt Andalusiens (F/A)
Den ganzen Tag verbringen wir in der unvergleichlichen Stadt Sevilla, die auf der ganzen Welt als Inbegriff alles Spanischen gilt. Beim Stadtrundgang besichtigen wir die Kathedrale (die drittgrĂ¶ĂŸte der Welt) und den im MudĂ©jar-Stil erbauten AlcĂĄzar-Palast* mit seinen prĂ€chtigen Höfen und Gartenanlagen. Nach der Einnahme Sevillas durch Ferdinand III. zogen die christlichen Könige hier ein. Peter I., der Grausame, ließ die ursprĂŒngliche Burg der maurischen Herrscher zu einer königlichen Residenz ausbauen. Die katholischen Könige verĂ€nderten einige RĂ€ume und unter Karl V. wurde ein weiterer Anbau errichtet. Besonders schön sind der „MĂ€dchenhof“ (Patio de las Doncellas), der bezaubernde Mittelpunkt des Palastes, und der Gesandtensaal (SalĂłn de los Embajadores). Dieser Ă€lteste und schönste Saal im AlcĂĄzar wird von einer prachtvollen Zedernholzkuppel abgeschlossen. Wir verlassen das Palastareal nicht, ohne durch die berĂŒhmten PalastgĂ€rten* zu spazieren. Sie vereinigen auf wunderbare Weise die Gartenbaukunst des Islam mit der Renaissance. Nach dem Kunstgenuss steht der Nachmittag zur freien VerfĂŒgung. Bummeln Sie doch durch die verwinkelten Gassen des Altstadtviertels Santa Cruz oder besuchen Sie eine Tapas-Bar. Ihre Reiseleiterin hat sicher den passenden Tipp fĂŒr Sie. Am Abend Gelegenheit zum Besuch einer Flamenco-Show (fakultativ).

5. Tag: CĂłrdoba – die legendĂ€re Stadt am Rio Guadalquivir (F/A)
Fahrt nach Carmona, eine der schönsten KleinstĂ€dte Andalusiens. Vor den Toren der Stadt liegt eine sehenswerte römische Nekropole. Weiterfahrt via Ecija nach CĂłrdoba, der glanzvollen Stadt am Rio Guadalquivir. Einst viel bestaunte Metropole der mĂ€chtigen Kalifen, prĂ€sentiert sich CĂłrdoba heute als ruhige Provinzhauptstadt. Am Nachmittag unternehmen wir einen ausfĂŒhrlichen Rundgang mit Besichtigung der Mezquita, der Synagoge sowie dem Altstadtviertel „Juderia“. Die große Moschee* ist zweifellos der bedeutendste Sakralbau Spaniens. Die 865 SĂ€ulen des Innenhofs bieten dem Besucher einen ĂŒberwĂ€ltigenden Anblick. Zahllos sind die Versuche, die AtmosphĂ€re des „SĂ€ulenwaldes“ zu beschreiben – aber man muss es selbst erlebt haben. Sehenswert ist auch die reich verzierte Gebetsnische, die eine vergoldete Kopie des Korans hĂŒtet. Die abgewetzten Steinplatten zeigen, wo die Pilger sie siebenmal auf den Knien umrundeten. Nach der RĂŒckeroberung wandelten die Spanier die einstige Hauptmoschee in eine Kathedrale um. Die ehemalige Synagoge mit ihrem schönen Dekor und die blumengeschmĂŒckten Balkone runden den Spaziergang durch die Altstadt ab. 

6. Tag: Úbeda – Baeza – JaĂ©n (F/A)
Wir fahren in den Nordosten Andalusiens. Inmitten von weiten Olivenhainen liegen die beiden historisch bedeutenden StĂ€dtchen Úbeda & Baeza. Es handelt sich um außergewöhnliche Ortschaften, die auf eine glanzvolle Geschichte zurĂŒckblicken können. Zeugen davon sind prĂ€chtige HerrschaftshĂ€user, Kirchen und PalĂ€ste. Insbesondere die spanische Renaissance hat hier viele Spuren hinterlassen. Am Nachmittag Weiterfahrt nach JaĂ©n. Die Stadt verfĂŒgt ĂŒber ein reiches kunsthistorisches Erbe, welches sich in der Kathedrale aus dem 16. Jahrhundert offenbart. Von der Burg Castillo de Santa Catalina, heute einer der schönsten Paradores Spaniens, genießen wir einen herrlichen Blick ĂŒber die HĂŒgellandschaft. Am Abend Ankunft in Granada.

7. Tag: Granada – Hochburg der andalusisch-maurischen Kultur (F/A)
Am Fuße der mit Schnee ĂŒberzuckerten Sierra Nevada einmalig schön gelegen, schmiegt sich Granada an drei HĂŒgel. Die maurische Vergangenheit hat in Granada ein fantastisches Erbe hinterlassen. Vormittags besichtigen wir Teile des weltberĂŒhmten Alhambra-Palastes*, eines der schönsten GebĂ€ude der Welt. Die maurischen Herrscher schufen dieses herrliche MĂ€rchenschloss mit leuchtenden Kacheln und kostbaren Arabesken fĂŒr ihre Mußestunden. Tausende Arbeiter waren am Bau und der Dekoration des GebĂ€udes beteiligt. Der Palastbereich hat im Inneren nach der christlichen Eroberung fast keine VerĂ€nderung erfahren. Im Herzen des Palasts verspĂŒrt man am deutlichsten den ĂŒber der Alhambra schwebenden orientalischen Zauber, so einzigartig sind die Leichtigkeit und kunstvolle Formung der Arkadenbögen. Die GĂ€rten der Alhambra sind mit ihren labyrinthartigen Wegen, WasserlĂ€ufen, Teichen und exotischen Pflanzen ein idealer Ort zum Entspannen. In den oberen GĂ€rten liegt das Kloster San Francisco, heute zum luxuriösesten Parador Spaniens umgebaut. Am Nachmittag Spaziergang durch das malerische Stadtviertel Albayzin. Die HĂ€user des Viertels liegen auf einem HĂŒgel gegenĂŒber der Alhambra und erinnern in ihrer Struktur an die maurische Geschichte: holpriges Kopfsteinpflaster, verwinkelte Gassen, steile Treppen und blumengeschmĂŒckte PalĂ€ste.

8. Tag: Granada – Wien (F)
Auf schöner Strecke fahren wir die Costa del Sol entlang nach Marbella, dem Treffpunkt des internationalen Jetsets. Kurzer Halt fĂŒr die Besichtigung des Yacht-Hafens von Puerto Banus. Zeit zur freien VerfĂŒgung bis zum Transfer zum Flughafen MĂĄlaga. RĂŒckflug Malaga – Wien mit Austrian 13:40 – 16:50  OS386.
Flugplan-, Hotel- und ProgrammĂ€nderungen bleiben ausdrĂŒcklich vorbehalten. (F = FrĂŒhstĂŒck, A = Abendessen)
Voraussichtliche Flugzeiten:
Wien - Malaga 09:35 - 12:55h OS385
Malaga - Wien 13:40 - 16:50h OS386

Sie wohnen:

1 x Übernachtung im 4* Hotel Catalonia Ronda o.Ă€. in Ronda
1 x Übernachtung im 4* Hotel Sherry Park o.Ă€. in Jerez
2 x Übernachtung im 4* Hotel Sevilla Center o.Ă€. in Sevilla
2 x Übernachtung im 4* Hotel Granada Center o.Ă€. in Granada
1 x Übernachtung in einem 4* Hotel an der Costa del Sol oder Málaga

ProgrammĂ€nderungen und VerfĂŒgbarkeiten vorbehalten.

Unsere Preise

Pro Person im DZ: € 1.590.-
Einzelzimmer Zuschlag: € 295,-

Mindestteilnehmer: 15 Personen
Maximalteilnehmer: 20 Personen

LEISTUNGEN

  • Flug Wien – Malaga - Wien in der Economy Class mit Austrian
  • 1 FreigepĂ€ckstĂŒck bis 23kg inklusive
  • Flughafentaxen und SicherheitsgebĂŒhren (€180.- Stand Dezember 2021)
  • Alle Transfer und AusflĂŒge in lokalen Bussen
  • 7 x Unterbringung im 4* Hotels
  • Zimmer mit Bad od. Dusche/WC
  • 7 x Halbpension
  • Busreise wie beschrieben im vollklimatisierten Reisebus
  • Stadtrundfahrt Gibraltar
  • Besichtigung einer Sherrykellerei und Sherryprobe
  • Besuch der "Königlichen Andalusischen Hofreitschule" 
  • Eintrittskarten: Alhambra (General Life, Palast von Carlos V, Sommerpalast) 
  • Besichtigungen und Eintrittsgelder laut Programm 
  • Deutschsprachige StadtfĂŒhrer in Ronda, Granada, Cordoba und Sevilla 
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Audioguide
  • Reisebegleitung ab/bis Wien durch Herrn Paul KĂ€mpf

Nicht inkludierte LEISTUNGEN

  • Storno - und Reiseversicherung
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Alle nicht im Programm angefĂŒhrten Leistungen

Termine

24. April - 01. Mai 2022  SO - SO

AGB

Allgemeine Reisebedingungen von Ihrem Reiseveranstalter 

Diese Reisebedingungen gelten fĂŒr alle Reisen, sofern nicht ausdrĂŒcklich beim Vertragsabschluss andere Bedingungen vereinbart werden.

Bitte beachten Sie auch unbedingt die Reiseinformation und Reisebedingungen Ihres ReisebĂŒros. Das ReisebĂŒro kann als Vermittler (Abschnitt A) und/oder als Veranstalter (Abschnitt B) auftreten. Der Vermittler ĂŒbernimmt die Verpflichtung, sich um die Besorgung eines Anspruchs auf Leistungen anderer (Veranstalter, Transportunternehmen, Hotelier usw.) zu bemĂŒhen.

Reise buchen

  • Reisedaten
  • Persönliche Daten
  • Zusammenfassung



Servicepauschale pro Person 15 € (max. 35 € / Auftrag)!

Sie erreichen uns

NESS Touristik GmbH
Dammstraße 6
1200 Wien
Österreich - Austria
NEWSLETTER SERVICE
Bleiben Sie mit unserem Newsletter Service immer gut informiert!